Demonstration für Öcalan in Kassel

Gesellschaft Nachrichten —

20, Dezember. 2020 Sonntag - 08:45

  • In Kassel hat eine Demonstration unter dem Motto „Freiheit für Abdullah Öcalan“ stattgefunden. Hunderte Menschen zogen mit Transparenten, Musik und Parolen auf einer acht Kilometer langen Route durch die Stadt.

Organisiert vom kurdischen Dachverband KON-MED und den Jugendbewegungen TCŞ und TEKO-JIN hat am Samstag eine Demonstration in Kassel stattgefunden. Für die Freiheit von Abdullah Öcalan zogen Hunderte Menschen mit Transparenten, Musik und Parolen auf einer acht Kilometer langen Route durch die Stadt.

Die Demonstration startete um 14 Uhr mit einer Schweigeminute für die Gefallenen des Befreiungskampfes am Bahnhof Wilhelmshöhe. In Redebeiträgen wurde auf die Totalisolation von Abdullah Öcalan, den Hungerstreik in den türkischen Gefängnissen, die angespannte Situation in Şengal, die Kollaboration der südkurdischen Regierungspartei PDK mit dem türkischen Staat, die Angriffe auf Rojava und den Widerstand der Guerilla in Heftanîn aufmerksam gemacht.

Die Aktivistinnen und Aktivisten trugen Transparente mit der Aufschrift „Bimre Îxanet“ (Nieder mit dem Verrat), „Heftanîn wird das Grab des Faschismus sein“, „Schluss mit Isolation - Freiheit für Öcalan“ und „Bijî Berxwedana Zindana“ (Es lebe der Gefängniswiderstand).

Während der Demonstration rollten solidarische Menschen in der Umgebung ein Banner mit der Aufschrift „Open Borders Now" aus, um gegen die Abschottungspolitik der EU zu protestieren und auf die dramatische Lage von Geflüchteten an den EU-Außengrenzen aufmerksam zu machen.

Die Demonstration endete um 18 Uhr mit einer Abschlusskundgebung auf dem Königsplatz.

teilen

   

Yeni Özgür Politika

© Copyright 2021 Yeni Özgür Politika | Mafên belavkirinê parastî ne.