Mam Beşîr in Şengal beigesetzt

18, Dezember. 2020 Freitag - 10:33

  • Der vor drei Tagen an einem Herzinfarkt verstorbene ezidische Politiker Mam Beşîr ist in Şengal beerdigt worden. Hunderte Menschen begleiteten ihn auf seiner letzten Reise.

Der ezidische Politiker Mam Beşîr (Hasan Dutar) ist in Şengal beerdigt worden. Sein Leichnam wurde aus Xanesor zum Gefallenenfriedhof „Şehîd Dilgeş û Berxwedan“ überführt. Dort erwiesen Kämpferinnen und Kämpfer der YBŞ und YJŞ dem Gefallenen mit einer Militärzeremonie die letzte Ehre.

Der YBŞ-Kommandant Tirêj Şengalî hielt eine Rede, in der er die Verdienste von Mam Beşîr würdigte und ankündigte, alle in Şengal erkämpften Errungenschaften zu verteidigen. Hisên Hecî wies im Namen der Ezidischen Freiheits- und Demokratiepartei (PADÊ) auf den Kampf hin, den Mam Beşîr 37 Jahre lang für das kurdische und ezidische Volk geführt hat. „Es war sein Traum, neben Mam Zekî begraben zu werden“, sagte der PADÊ-Vertreter.

Sabriye Dutar, die Ehefrau von Mam Beşîr, sprach dem gesamten kurdischen Volk und Abdullah Öcalan ihr Beileid aus. Naima Şemo von der ezidischen Frauenbewegung TAJÊ erklärte in einer Ansprache, dass der Verstorbene für die Autonomie von Şengal gekämpft hat und dieser Kampf fortgesetzt wird.

Nach der Trauerfeier wurde der Leichnam beigesetzt.

teilen

   

Yeni Özgür Politika

© Copyright 2021 Yeni Özgür Politika | Mafên belavkirinê parastî ne.